Bautag #97 (28.10.18)

Auch gestern wurde wieder fleißig auf dem Dach des Teichstraßen Sozialtrakts gearbeitet. Durchschnittlich 12 Menschen sorgten durch ihr ehrenamtliches Engagement dafür, dass das Gebäude in Zukunft trocken bleiben wird. Innerhalb von nicht einmal 48 Stunden wurde das komplette, ca. 80m² große Dach ausgetauscht! Fettes Danke an alle Beteiligten!

Tag 2 (28.10.2018)
Durchschnittlich waren 12 ehrenamtliche Helfer*innen gleichzeitig anwesend (Arbeitszeit ca. 4 Stunden)

 

Was ham wir gemacht?
-Schalung austauschen
-Sparren im Kopfbereich anlaschen
-Holzschutzlasur aufbringen
-Bitumenbahnen aufbringen (nageln, schweißen)
-Katze vergöttern

 

Dach ist zu!

IMG_20181028_142614

Bericht von Bautag #96 aka Sozialtrakt Dachbautag #1 😉  Hier

Am morgigen Dienstag werden wir uns den sogenannten „Feinarbeiten“ widmen. Wer Interesse an eben diesen und/oder einer schnellen Formvollendung der Gesamtbaustelle hat, möge ab 11:00 auf den Kiezplatz flanieren. DIY is RSL ’n RSL is what you make it!

Bautag #96 (27.10.18)

Mit dem Dach des Sozialtrakts, folgte dieses Wochenende, der letzte Teil der großen Teichstraßen „Sommer“ Baustellen. Nach Instandsetzung der Klause, des Innenbereichs des Sozialtrakts (Duschen, Toiletten & Umkleiden), des Fußballgroßfelds#1 (inklusive Abnahme für Pflichtspiele), der Turnhallen Umkleiden und der Schulsportanlagen (100 Meter Sprintstrecke, Sprunggrube und Weitwurfanlage) komplettierte das Sozialtrakt Dach, das „Baupuzzle“.

Heute der Bericht vom ersten Bautag:

Vorarbeiten:
-3 Bäume fällen (2* Weide 1* Esche)
-Koniferen fällen
-Gebäude Rückseite begehbar machen
-Gerüste auf die Teich transportieren
-Werkzeuge beschaffen (Schweißbrenner, Nagelschussgerät, Kompressor…)
-Schalung und Bitumenbahnen bestellen
-Dachpappennägel und anderen „Kleinkram“ bestellen

Tag 1 (27.10.2018)
Durchschnittlich waren 10 ehrenamtliche Helfer*innen gleichzeitig anwesend (Arbeitszeit ca. 8 Stunden)
Arbeiten:
-Gerüste aufbauen
-Schutzplanen entfernen
-Dachpappe entfernen
-Sparren im Kopfbereich anlaschen (verstärkt), partiell mit Holzschutz versehen und repariert (u.a. Nägel entfernt)
-Dach neu verschalen

Einen riesen Dank allen ehrenamtlichen Helfern, besonders den Unterstützer*innen von Roter Stern Berlin, welche eigens angereist waren.

Morgen folgt der Bericht von Bautag #97 stay tuned! stay d.i.y.!