DER 26.08.’18 EIN HISTORISCHES DATUM?
„ERSTMALS SOLLTE EIN ROTER STERN FUẞBALLTEAM EIN PFLICHTSPIEL AUF DEM NEUEN GELÄNDE AUSTRAGEN.“

12:00 RSLADIES vs. BORNAER SV

Spätestens seit dem 17.05.2017 (Übergabe Nutzungsvertrag) wurde hart auf das Ziel Pflichtspiele auf der Teich hingearbeitet. Dafür wurde eine Vielzahl von Hürden genommen. Von grundlegenden Sachen wie Strom, Wasser, Heizung über Getränke Versorgung, bis hin zu Umkleiden und Duschbereiche in Stand setzen. Natürlich musste auch der „heilige Rasen“, das Großfeld #1 in einen Zustand versetzt werden, der den Abnahme bevollmächtigen des Verbands den Daumen heben lässt.
Wir sind extrem glücklich das geschafft zu haben!

+ GRILLGENUSZ, TRINKTRÄUME UND AUDIOABENTEUER

KOMMT AUF DEN KIEZPLATZ!

ladies borna 1600er

PS: als „kleines Nachspiel“, quasi als Bonbon, zockt die Erste Herren im Anschluss (15:00) gegen den HFC Colditz e.V. im altehrwürdigen und massiv runderneuerten RSL Sportpark Dölitz

PPS: Facebook Event: https://www.facebook.com/events/1747958771989208/

Yaguine Koita and Fodé Tounkara

Heute vor 19 Jahren versuchten die zwei 14 jährigen Jungen Yaguine Koita und Fodé Tounkara im Radkasten eines Flugzeugs von Guinea nach Europa zu fliehen und erfroren dabei. Die Hoffnungsvollen Zeilen des Briefs, den sie bei sich trugen, haben leider nichts an ihrer Aktualität verloren…

Der Original Brief (Englische Übersetzung weiter unten)

Excellences, Messieurs les membres et responsables d’Europe,

Nous avons l’honorable plaisir et la grande confiance de vous écrire cette lettre pour vous parler de l’objectif de notre voyage et de la souffrance de nous, les enfants et jeunes d’Afrique.

Mais tout d’abord, nous vous présentons les salutations les plus délicieuses, adorables et respectées dans la vie. A cet effet, soyez notre appui et notre aide. Vous êtes pour nous, en Afrique, ceux à qui il faut demander au secours. Nous vous en supplions, pour l’amour de votre continent, pour le sentiment que vous avez envers votre peuple et surtout pour l’affinité et l’amour que vous avez pour vos enfants que vous aimez pour la vie. En plus, pour l’amour et la timidité de notre créateur Dieu le tout-puissant qui vous a donné toutes les bonnes expériences, richesses et pouvoirs de bien construire et bien organiser votre continent à devenir le plus beau et admirable parmi les autres.

Messieurs les membres et responsables d’Europe, c’est de votre solidarité et votre gentillesse que nous vous crions au secours en Afrique. Aidez-nous, nous souffrons énormément en Afrique, nous avons des problèmes et quelques manques au niveau des droits de l’enfant.

Au niveau des problèmes, nous avons la guerre, la maladie, le manque de nourriture, etc. Quant aux droits de l’enfant, c’est en Afrique, et surtout en Guinée nous avons trop d’écoles mais un grand manque d’éducation et d’enseignement. Sauf dans les écoles privées où l’on peut avoir une bonne éducation et un bon enseignement, mais il faut une forte somme d’argent. Or, nos parents sont pauvres et il leur faut nous nourrir. Ensuite, nous n’avons pas non plus d’écoles sportives où nous pourrions pratiquer le football, le basket ou le tennis.

C’est pourquoi, nous, les enfants et jeunes Africains, vous demandons de faire une grande organisation efficace pour l’Afrique pour nous permettre de progresser.

Donc, si vous voyez que nous nous sacrifions et exposons notre vie, c’est parce qu’on souffre trop en Afrique et qu’on a besoin de vous pour lutter contre la pauvreté et pour mettre fin à la guerre en Afrique. Néanmoins, nous voulons étudier, et nous vous demandons de nous aider à étudier pour être comme vous en Afrique.

Enfin, nous vous supplions de nous excuser très très fort d’oser vous écrire cette lettre en tant que Vous, les grands personages à qui nous devons beaucoup de respect. Et n’oubliez pas que c’est à vous que nous devons nous plaindre de la faiblesse de notre force en Afrique.

Ecrit par deux enfants guinéens, Yaguine Koita et Fodé Tounkara.

English translation of the letter

Excellencies, Messrs. members and officials of Europe,

We have the honorable pleasure and the great confidence in you to write this letter to speak to you about the objective of our journey and the suffering of us, the children and young people of Africa.

But first of all, we present to you life’s most delicious, charming and respected greetings. To this effect, be our support and our assistance. You are for us, in Africa, those to whom it is necessary to request relief. We implore you, for the love of your continent, for the feeling that you have towards your people and especially for the affinity and love that you have for your children whom you love for a lifetime. Furthermore, for the love and meekness of our creator God the omnipotent one who gave you all the good experiences, wealth and ability to well construct and well organize your continent to become the most beautiful one and most admirable among the others.

Messrs. members and officials of Europe, we call out for your solidarity and your kindness for the relief of Africa. Do help us, we suffer enormously in Africa, we have problems and some shortcomings regarding the rights of the child.

In terms of problems, we have war, disease, malnutrition, etc. As for the rights of the child in Africa, and especially in Guinea, we have too many schools but a great lack of education and training. Only in the private schools can one have a good education and good training, but it takes a great sum of money. Now, our parents are poor and it is necessary for them to feed us. Furthermore, we have no sports schools where we could practice soccer, basketball or tennis.

This is the reason, we, African children and youth, ask you to create a big efficient organization for Africa to allow us to progress.

Therefore, if you see that we have sacrificed ourselves and risked our lives, this is because we suffer too much in Africa and that we need you to fight against poverty and to put an end to the war in Africa. Nevertheless, we want to learn, and we ask you to help us in Africa learn to be like you.

Finally, we appeal to you to excuse us very, very much for daring to write this letter to you, the great personages to whom we owe much respect. And do not forget it is to you whom we must lament about the weakness of our abilities in Africa.

Written by two Guinean children, Yaguine Koita and Fodé Tounkara.

1. Teichstraßencup

Benefiz im Kiez für die Seenotrettung im Mittelmeer

Der Kiezclub hat sich in der Teichstraße inzwischen häuslich eingerichtet und das Gelände im Connewitzer Kiez mit Leben gefüllt. Bevor eine Woche später der Liga-Betrieb wieder startet, möchten wir am 11. August 2018 bei einem Kleinfeld-Fußballturnier alle Spielbegeisterten einladen, für einen guten Zweck zu zocken. Beim „Teichstraßencup“ hat jedes Team die Möglichkeit, für einen gemeinnützigen Verein oder ein linksalternatives Projekt zu spielen und das Preisgeld zu spenden. Parallel zum Turnier sind alle eingeladen, das Gelände in der Teichstraße zu erkunden, die Teams anzufeuern und am Abend mit uns den Sommer zu feiern. Alle Einnahmen des Tages kommen der Seenotrettung im Mittelmeer zu Gute. SeaWatch wird mit einem Infostand vor Ort sein und über die aktuelle Lage informieren.

Für ca. 18.00 Uhr ist ein Freundschaftsspiel eines RSL-Teams gegen ein Team eines befreundeten Vereins sowie eine anschließende Party geplant.

Mehr Infos / Anmeldung:
https://teichstrassencup.wordpress.com/

Facebook Event: https://www.facebook.com/events/Teichstraszencup

Tag #13 der RSL Sommerbaustellen

Teichstraße Klause:

-Fertigstellung Dachkasten Nordseite

-Vorbereitung Außenwand Gestaltung Ostseite

-Feinarbeiten Dachunterkonstruktion

Teichstraße Sozialtrakt:

-Außengestaltung Südseite

Teichstraße Fußballgroßfeld 1

-Instandsetzung und „Vernetzung“ der alten Tore

Sportpark Dölitz

-Baggerarbeiten an der Osttribüne

-Schweißarbeiten am Geländer Ostseite

Tag #12 der RSL Sommerbaustellen

Im Sportpark Dölitz fraß sich der Backer in die reste der alten Ost und für den Gästebereich wurde fleißig am neuen Gehege geschweißt

Auf der Teichstraße wurde Fußballgroßfeld I aerifiziert, abgezogen und massig Sand eingeschleppt

Das Klausen Dach wurde mit einer Unterkonstruktion versehen, auf dass morgen die Gipskarton Decke reingezogen werden kann.

Am Goethesteig wurde die Ballfanganlage weiter vervollständigt

Tag #11 der RSL Sommerbaustellen

Nachdem eine Baustelle gestern erfolgreich abgeschlossen werden konnte (Teichstraße Sozialtrakt Innenbereich) startete heute der lang geplante Neubau der Osttribüne und die Erweiterung der Ballfanganlage im RSL Sportpark Dölitz.
Auf der Teichstraße wurde an der Klause die Dämmung vollendet und die letzte Dampfsperre installiert, außerdem wurde der arg gebeutelte Rasen von Fußballgroßfeld I mit einer „Besandung“ verwöhnt.
Morgen gehts ab 10:00 an der Teich, ab 08:00 am Goethesteig und ab 09:00 im Sportpark Dölitz weiter. Bringt euch ein, RSL’s what you make it!

Tag #10 der Baustellen

Tag 10 der Baustellen auf der Teichstraße
-Letzte Aufräum- und Putzarbeiten = NUTZBAR! (Sozialtrakt)
-Zuwegung (Sozialtrakt)
-Dachkasten Ostseite mit Lasur versehen und abgerüstet (Klause)
-Dachkasten Südseite gebaut (Klause)
-Nordseite eingerüstet (Klause)
-Neuen Wasserhahn für Rasenberegnung eingebaut (Fußballfeld #1)
-Zeitplan für die neue Woche erstellt:
Montag: Letzte Arbeiten an der Dämmung/Dampfsperre & Letzten Dachkasten bauen
Montag/Dienstag: Dach Unterkonstruktion bauen, neue Elektrik verlegen & Blecharbeiten
Dienstag/Mittwoch/Donnerstag: Gipskarton reinziehn
Freitag: streichen.
So weit unser ambitionierter Plan… 😉
Wir starten jeden Tag ab 10:00, wenn ihr helfen wollt dann kommt einfach rum oder schreibt an: rsl99bau@gmx.de